Opium fürs Volk?

David Gooding/John Lennox
Opium fürs Volk?

Bedeutet glauben, dass man den Verstand »an der Garderobe abgeben« muss?

Hat die moderne Wissenschaft den Glauben an Gott nicht sowieso schon unmöglich gemacht?

Ist ein persönlicher Glaube an Christus intellektuell überhaupt vertretbar?

Oder hat Karl Marx recht, wenn er behauptet, dass »Religion das Opium des Volkes« sei?

Viele nachdenkende Menschen haben Schwierigkeiten, die christliche Botschaft zu akzeptieren. Professor David Gooding (Belfast) und Professor John Lennox (Oxford) stellen sich einigen dieser Schwierigkeiten und zeigen, dass sie überwunden werden können, ohne intellektuell unredlich zu werden.

Zu bestellen bei: CLV.de

Aus allen Bereichen

  • Die meisten Menschen denken, dass das Christentum eine solche Religion ist.

  • Die Welt des Altertums kannte genauso wie wir heute das Naturgesetz, dass menschliche Körper nicht einfach aus Gräbern auferstehen. Das Christentum und die Botschaft der Auferstehung verbreiteten sich durch die Schwere der Beweise dafür, dass ein Mensch, trotz der Naturgesetze, wirklich aus dem Tod auferstanden ist.